Torsten Eßer las aus seiner Neuerscheinung „Das Monte-Buch“ in der Buchhandlung im Kaiser-Eck.
Die Monte-Party zu unserer Neuerscheinung „Das Monte-Buch“.
Nachdem in diesem Jahr auf der griechischen Buchmesse erste Kontakte zum griechischen Literaturmarkt aufgebaut wurden, waren wir mit unserem Programm in der vergangenen Woche beim literarischen Festival „Novel Encounters“ der Ionian University und der Durell Library vom 18. – 20. Oktober auf Korfu zu Gast.
In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf griechischer und irischer Literatur, während die Veranstaltungen von Vorträgen zur Buchbranche, „Schreiben und Identität“ oder „Kontraste und Vergleiche“ ergänzt wurden.
Die erfolgreiche Vorstellung unserer Neuerscheinungen und Backlist-Titel (auch für den Lizenzmarkt) auf der Frankfurter Buchmesse 2007 rundete unser diesjähriges Buchmessejahr ab.
Im Rahmen der Literarischen Tage und dem Kulturquartett las unser Autor Uwe Hans aus seinem Titel „Nicht schießen, den fangen wir so“ im Haus am Nordkanal.
Die 7. Literarischen Tage in Viersen warten seit heute auf neugierige Leseratten. Eine Woche lang holen wir interessanteste Neuerscheinungen bei freiem Eintritt begleitet von spannenden Lesungen nach Viersen.
Es ist offiziell: Wir erobern den britischen Markt, na gut nicht über Nacht, aber wir arbeiten dran. Die Fremdsprache, die hier an zweiter Stelle nach französisch gelernt wird ist … genau: deutsch. Wir konnten nicht nur beim International Edinburgh Book Festival und am beim Bloody Scotland in Stirling unser Programm präsentieren, auch beim Nairn Book & Arts Festival und beim Wigtown Book Festival gibt es jetzt einen Kontakt zu uns.
Stirling bringt schottische und internationale Schriftsteller beim Literaturfestival Bloody Scotland zusammen – einige tausend Besucher kommen hierher um den Lesungen in der Kirche, im Schloss oder dem Golden Lion zu lauschen. Das Festival, welches Schottlands Liebe zum Makaberem ans Licht bringt, präsentiert zudem auch Debütstimmen und neben dem Festival einen wachsenden Bereich anderer literarischer Genre neben den blutigen und spannenden Krimikreisen.
International Edinburgh Book Festival
Internationale Buchmesse Thessaloniki, Griechenland
Paperworld – die internationalen Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren … Hier fanden Besucher alle Trends und Neuheiten aus der Branche. Ob große Markenhersteller oder internationale Newcomer, mit ihrer einzigartigen Produktvielfalt ist die Paperworld wichtigster Branchentreffpunkt, Impulsgeber und die Orderplattform für Groß- und Einzelhandel sowie Corporate Buyer. Ebenfalls vertreten waren in diesem Jahr Ideen und Inspirationen für den Buchhandel. Da waren wir natürlich dabei und stellten unsere pädagogische Reihe für die Grundschule der Branche vor.
Premiere in der Mayerschen Buchhandlung … Kurzgeschichten, Gedichten und auch persönlich Erlebtem konnten die Zuschauer in der Mayerschen Buchhandlung in Viersen lauschen. Doris Trampnau, Holm Gottschling, Ulrich Joosten und die Autorin Jutta Jansen, die in unserem Literaturverlag mittlerweile zwei Bücher veröffentlicht hat, lasen aus ihren Werken. Begleitet wurde der wunderbare Abend, der zur diesjährigen Kultur-Quartett-Reihe gehört, von Michael Stamm, Pianist und Sänger aus Dormagen und einem Tanzauftritt von Marion Kührlings.
Gute Gespräche gab es auf der Aktivmesse 50plus in Nettetal, im Gepäck unsere Reihe für die Seniorenarbeit. Die Besucher erwartete ein buntes Aussteller- und Vortragsprogramm für Menschen, die im Alter ihr Leben aktiv gestalten möchten sowie diejenigen mit Unterstützungsbedarf.
Ehrengast Flandern und die Niederlande – Dies ist, was wir teilen. Der Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse zeigte beispielhaft, wie man Grenzen überwindet und zusammen auf Gemeinsamkeiten blickt. Denn in diesem Jahr war am Main nicht eine Nation, sondern ein Sprach- und Kulturraum Ehrengast. Wie aktiv und erfolgreich Flandern und die Niederlande zusammen gearbeitet haben, belegte die ausgesprochen hohe Anzahl von 454 Neuerscheinungen- Zum Vergleich: In den letzten Jahren erschienen im deutschen Sprachraum durchschnittlich 85 neue Übersetzungen pro Jahr. Auch wir präsentierten wieder gemeinsam mit unseren Kunden unser und ihr aktuelles Programm. Dazu war extra Verlagschefin Iris Kater angereist, um „alte“ Freunde aus Japan vor Ort zu treffen. Wir freuen uns, dass insbesondere unsere Aktivitäten im asiatischen Raum weiter ausgebaut werden konnten.
Seit vielen Jahren gastiert Almut Grytzmann mit ihren literarischen Lesungen und mit ihren kabarettistisch-musikalischen Soloprogrammen und Theaterstücken quer durch die Republik. Mit diesen Programmen oder Ausschnitten daraus war sie bereits (zusammen mit Pianist) Gast in mehreren Rundfunk- und Fernsehanstalten (WDR, SWR, RBB, RTL etc.). Im Seniorenzentrum Haus Greefsgarten las sie Geschichten von Hexen, Zauberern und sprechenden Tieren im Rahmen unserer Literarischen Tage, weckte Erinnerungen an vergangene Zeiten und märchenhafte Erzählungen.
Lesung Uwe Hans | Nicht schießen, den fangen wir so
Literarische Tage in Viersen | Herbstausstellung
Lesung Horst Meister | „Bewegte Zeit“ in der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf
Literatur verbindet … erste Kontakte zu kubanischen Verlagen, Druckereien und zum Tourismus-Ministerium hatten wir bereits in London und Frankfurt geknüpft. Ein Besuch auf Kuba wurde deshalb natürlich auch zu Gesprächen genutzt. Im Gepäck: CDs mit Leseproben unseres gesamten Programms und unserer Verlagskunden, die gerne auch den kubanischen Markt kennen lernen möchten. Passend, denn der kubanische Verlag El Fortin in Matanzas arbeitet mit handgearbeiteten Büchern und Recycling-Materialien – der Verlag Empresa Editorial Arte y Literatura in Havanna, der bereits 1967 gegründet wurde, expandiert im Bereich der bilingualen Literatur. Wir freuen uns bereits jetzt auf weitere Gespräche, dann aber per Mail und leider nicht mehr mit traumhafter Kulisse bei 32 Grad. Vielen Dank an die Embajada de la República Federal de Alemania (die Deutsche Botschaft) für die hervorragende Begleitung.
„Die KOBALDblaue Vase“ – Heiteres und Nachdenkliches von Hans Orths heißt das neuste Viersener Werk, das vom Verein zur Förderung der Grabeskirche St. Joseph in Viersen e. V. in Zusammenarbeit mit dem Iris Kater Literaturverlag vor einigen Tagen der Öffentlichkeit beim Literarischen Potpourri vorgestellt wurde. Das Maximilian-Maria-Kolbe-Haus hatte viele Gäste angezogen, die den Texten von Hans Orths gelesen von Barbara Hüser, Lothar Beeck und Thomas Neef lauschten und sich zwischen den Lesungen von der Gruppe Regenbogen musikalisch begeistern ließen. Der Erlös des Buches kommt dem Verein zur Förderung der Grabeskirche zugute und ist für 9,50 Euro im Büro der Grabeskirche erhältlich. Foto v. l.: Iris Kater, Lothar Beeck, Ulla Franken
Photo + Adventure, Duisburg
Lesung Adelheid Schmidt
Düsseldorfer Büchermeile
Buchpräsentation Horst Meister, Bewegte Zeit
Deutsch-türkische Buchmesse Ruhr in der Zeche Zollverein, Essen
London Book Fair
didacta – Die Bildungsmesse
Literarische Tage | Frühjahr
Frankfurter Buchmesse