Reichardt, Carlos

In tiefem Gedenken an unseren verstorbenen Autor …
„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“
Wir trauern um unseren langjährigen Autoren Carlos Reichardt. Die Arbeit mit ihm, die langen erfüllten Gespräche und sein wunderbares Wesen werden wir vermissen!

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Carlos Reichardt

AUTOR | Jahrgang 1927. In Spanien geboren. Seit 1960 lebt er mit seiner Frau in Viersen-Dülken. Die zwei Kinder, Carlos und Pilar, sind längst erwachsen und aus dem Haus.
Oft hatte ihn seine Familie gedrängt, die Geschichten, die er von seiner Jugend erzählte, aufzuschreiben. Im Alter hat er sich aufgerraft seine Erinnerungen nieder zu schreiben.

Darin berichtet er von seinen Kinder- und Jugendjahre als Auslandsdeutscher in Barcelona, bis zu seiner Heirat im Jahre 1956. Über die Flucht aus dem spanischen Bürgerkrieg ins Nazideutschland, den anschließenden Besuch der deutschen Schule in Barcelona, seine Einberufung als deutscher Soldat im Jahre 1944, über Gefangenschaft und Leben im zerstörten Deutschland, seiner erneuten Einberufung (diesmal zum spanischen Militär) und von seinen ledigen Jahren, wie er sie nennt, bis zu seiner Hochzeit.
Es ist die Geschichte eines Zeitzeugen, der mit dem nötigen Glück eine aufregende Zeit bewusst und dankbar erlebt und überlebt hat, eine Zeit die uns inzwischen bereits weit entrückt ist … Es ist auch eine Geschichte, die deutlich macht, welche Wechselwirkung Schicksal und Glück mit der eigenen Lebenshaltung haben und dabei immer eine Botschaft spüren lasst: Carpe diem! (Pflücke den Tag bzw. nütze den Tag!).

Carlos Reichardt schreibt in seinen Erinnerungen: “Bald hat mich das Leben gelehrt, jeden neuen Tag dankbar zu pflücken und anzunehmen wie eine Gabe, die gar nicht so selbstverständlich ist – und das Beste daraus zu machen. Ein bisschen überspitzt gesagt, habe ich gelernt (vielleicht eher als andere) jeden Tag zu pflücken und zu erleben, als wäre er der letzte. Ich bin eben ein Tagepflücker!

Peschel, Hans

Hans Peschel

AUTOR | Geboren 1929 in der Nähe von Breslau verbrachte er seine Kindheit an verschiedenen Orten, zuletzt Görlitz. Den Besuch der Oberschule brach er bei Kriegsende ab, anschließend begann er eine Malerlehre in Tabarz (Thüringen). 1949 führte ihn sein Weg in den „Westen“ und fühlt sich seitdem in Münster zu Hause, wo er etliche Jahre im Allwetterzoo Münster arbeitete.

Neumann, Elisabeth

Elisabeth Neumann

AUTORIN | Arbeitet seit mehr als 25 Jahren als Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche und Familien und als Expertin für frühkindliche Entwicklung mit Babys und Kleinkindern.
Schwerpunkte ihrer Sachbücher sind Erziehung und Entwicklung.
Sie hat eine Praxis in Straßburg (Strasbourg/Frankreich). Neumann lebt zusammen mit ihrem Mann und zwei erwachsenen Kindern in der Bretagne.

Mohr Bärbel

In tiefem Gedenken an unsere verstorbene Autorin …

Bärbel Mohr

AUTORIN | war Fotoreporterin, Fotoredakteurin und Grafikerin. Berühmt wurde Bärbel Mohr mit ihrem Bestseller „Bestellungen beim Universum“, der 1998 erschien und in bisher 14 Sprachen übersetzt wurde. Insgesamt schrieb Bärbel Mohr über 25 Bücher zu unterschiedlichen Themen, darunter Selbsthilfebücher, Kinderbücher und Ratgeber über alternative Heilmethoden. Sie wurden zum Teil in 21 Sprachen übersetzt, allein im deutschsprachigen Raum verkauften sich ihre Bücher über 1,5 Millionen Mal.
Im Iris Kater Verlag veröffentlichte sie ihr Jugendbuch „Max und Leander“. Nur ein Jahr nachdem bei ihr ein Krebsleiden und eine Burn-out-Erkrankung bekannt wurden, verloren wir eine wunderbare Autorin und Freundin. Ihr Werk haben wir auf ihren Wunsch hin zahlreichen sozialbenachteiligten Jugendlichen und diversen Einrichtungen zukommen lassen.

Longe, Martin

Martin Longe

Montessori-Pädagoge, Realschullehrer, Lernberater, Coach P. P. 

AUTOR | Studien im Themenbereich Entwicklungs- und Lernstörungen.
Veröffentlichungen in zahlreichen Fachzeitschriften.
Longe lebt in München und bietet hier pädagogische Beratung in eigener Praxis an.

Lindner, Liane

Liane Lindner

AUTORIN | Ich wurde in diesem Leben am 10. September 1951 in Meppen an der Ems geboren.
Da ich in meiner Kindheit an diesem Geburtstag fast immer krank war und viele Fragen offen blieben, machte ich mich auf die Suche nach mir selbst.

Erst an meinem 40igsten Geburtstag bekam ich von meiner Tochter ein Buch geschenkt ‚Das persönliche Geburtstagsbuch vom 10.09.‘.
Ich schlug es auf und las, dass an diesem Tag die Kaiserin Elisabeth von Österreich vor dem Hotel Beau Rivage ermordet wurde.

Schon mit 7 Jahren kam ich mit dem Thema „SISI„ das erste Mal in Kontakt. Ich besuchte mit meiner Großmutter das Kino in Solingen und sah den Film ‚SISI, die Kaiserin‘. Später, als ich verheiratet war, bekam ich ein grünes Buch aus einer schwarzen Truhe von meinen Schwiegereltern geschenkt. ‚Elisabeth von Österreich‘!
Bei einem Kaffeebesuch brachte mir meine Schwiegermutter eine Bronzefigur aus Wien mit – ‚Die Herrscherin mit Zepter‘.
So begann ich mich für Reinkarnation zu interessieren.
Mir wurde bewusst, dass es nicht nur die gleichen Krankheiten waren, die auch ich durchlebte, sondern auch die gleichen Orte waren, die ich bereiste. 1.000 Dinge, welche die Vorsehung wieder in mein Leben brachte. Die gleichen Interessen und Lebenseinstellungen, die sich bis zum heutigen Tage nicht geändert haben, sogar die gleichen Worte und Verhaltensmuster meiner Umgebung, mit der ich in Resonanz gebracht wurde. Ob mein ‚Mörder‘ aus dem vergangen Leben oder die vielen, vielen Menschen, die ich wieder traf. Vor allen Dingen meinen Mentor und Lehrer den Philosophen ‚Frédéric Lionel‘, den ich als meinen Nachbarn am Genfer See hatte und der mich an die Arkane der Weisheit zurückerinnerte.
So ist es meine Berufung, den Menschen wieder zu seinem wahren Selbst zu führen, damit er seinen Genius leben kann, um eine glückliche positive Zukunft für sich zu gestalten. Denn im Unterbewusstsein jedes Menschen ist der ‚Kollektive Plan der Menschheit‘ wie auf einer Festplatte abgespeichert.

Langer, Hanna

Hanna Langer

ILLUSTRATORIN | … wurde 1976 in Polen geboren. Sie studierte Wirtschaftswissenschaft und arbeitete danach in der Finanzbranche. Eines Tages fiel ihr ein, dass sie als Kind immer nur gezeichnet und gemalt hat und seit 15 Jahren beschäftigt sie sich mit vielen künstlerischen Projekten.
Sie malt Bilder in Aquarell, Acryl und Öltechnik, zeichnet Illustrationen, schafft CD Cover, stellt die Bilder aus, unterstützt Charity Aktionen, sie unterstützt die Kreativität der Kinder während Kunst-Aktionsgemeinschaft.
Sie lebt mit ihren zwei Kindern in Viersen.

Klüh, Thomas

Thomas Klüh

AUTOR | Am 8. Juni 1962 erblickte ich in Wiesbaden das Licht der Welt und lernte natürlich schon ziemlich früh, wie man sich Probleme schaffen kann. Ich war ein „ganz normaler Junge”, der immer wieder gerne ausgegrenzt wurde und sich mit seinen Allergien und sonstigen Krankheiten zu „wehren” wusste. Aufgrund meiner Erziehung hatte ich ein Weltbild, das auf Zufällen und Schicksal basierte, und wenn man etwas haben wollte, musste man etwas dafür tun. So kam es, dass ich Maschinenbau studierte und danach als Manager in einem amerikanischen Konzern beschäftigt war. Auch hier erlebte ich wieder meine altbekannten Probleme, die sich wie ein roter Faden durch mein ganzes Leben zogen. Nur komisch, dass sonst niemand die gleichen Probleme hatte. Aber was soll’s.

Doch dann kam eine entscheidende Wende. Ich fing an zu hinterfragen, ob es wirklich ein Schicksal gibt und ob man diesem gegenüber machtlos ist. So beschäftigte ich mich mit so ziemlich allem, was auf dem „Esoterikmarkt” angeboten wurde – natürlich auch mit Akupunktur. Und hier wurde ich durch ein „Missverständnis” mit einer Realität konfrontiert, die mein Leben verändern sollte. Ein kompetenter Therapeut sagte beiläufig, dass man Akupunkturpunkte sehen und sich auch in Menschen hineinfühlen könne. Ich glaubte ihm das einfach so und übte so lange, bis ich es konnte. Als wir uns später darüber unterhielten, fiel er fast vom Hocker, denn er hatte das damals gar nicht ernst gemeint. Nun ja, jetzt war’s halt passiert. Nur was sollte ich denn nun mit diesen Fähigkeiten anfangen?

Zu diesem Zeitpunkt wünschte ich mir einen Freund, mit dem ich mein Wissen teilen und mich gemeinsam weiterentwickeln könnte. Da lief mir rein unzufällig Bodo über den Weg und gab mir das Skript seines Buches „Die 7 Botschaften unserer Seele“ zum Probelesen. Mir war sofort klar, dass ich jetzt meinen Weg gefunden hatte. Hier erkannte ich die Zusammenhänge meines Lebens. Ich wusste jetzt, wieso ich meine Probleme immer wieder erlebte. Gleichzeitig wurde mir klar, dass es natürlich auch anders gehen kann. Bodo und ich erkannten sofort, dass uns weit mehr als „nur” eine Freundschaft verbindet – wir sind Lebensgefährten. Gemeinsam entwickelten wir weitere Erkenntnisse und natürlich auch unsere Fähigkeiten. So fand ich heraus, wie ich die Energieblockaden, die ich ja sehe, lösen konnte und was dies bewirkte. Und ich entwickelte meine Methode, direkt mit dem Unterbewusstsein anderer zu kommunizieren. So sehe ich die Ursache von Problemen, sehe dann die Lösung und stelle diese dem Unterbewusstsein des anderen direkt zur Verfügung.

Somit hatte ich nun meine Art der Beratung „gefunden”, mit der ich zugleich am Bewusstsein, am Unterbewusstsein und am energetischen System ansetzte und somit dem Zweifel keine Chance mehr ließ.
Heute gebe ich Einzelberatungen, Beziehungsberatungen und Seminare zu dem Thema

„Wie schaffe ich es nur noch glücklich zu sein?“ und kann es manchmal noch immer nicht fassen, wie schön das Leben sein kann. Und dabei ist es doch so einfach. Hätte ich von Anfang an gewusst, wie einfach es ist, glücklich zu sein, hätte ich mir einen langen, beschwerlichen Weg erspart. Da ich diesen Weg aber gegangen bin, möchte ich wenigstens, dass so viele Menschen wie möglich davon profitieren. Deshalb habe ich meinen bisherigen Lebensweg zu einer Geschichte zusammengefasst und darin alle wichtigen Erkenntnisse verpackt. Ich kann dir versprechen, dass es wirklich einfach ist, Liebe und alle anderen Glücksgefühle rund um die Uhr zu erleben.
Die beschriebenen Geschichten sind natürlich nur Momentaufnahmen. Es sind aber genau die Situationen, die mein Leben prägten.

Maaßen, Johannes

Johannes Maaßen

AUTOR | Geboren und aufgewachsen in Viersen/Rahser. Nachdem seine Leidenschaft zur Kunst bereits in jungen Jahren entdeckt und gefördert wurde, machte der Illustrator nach dem Krieg eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. In seiner Laufbahn schuf er u. a. Wandgemälde. Nicht erst im Ruhestand begann er zahlreiche Werke mit unterschiedlichen Techniken zu gestalten.

Hermanni, Artur

Artur Hermanni

AUTOR | Geboren 1963, studierte Architektur und arbeitete bundesweit als Architekt und Unternehmensberater. Mitbegründer der offenen Lesungsbühne „Eidelstedter Poeten„. Veröffentlichungen von Gedichten, Kurzgeschichten, Liedern und einem Ratgeber zum Thema Burn-Out. Aktuell arbeitet der in Hamburg lebende Autor an einem Krimi.
www.artur-hermanni.jimdo.com