All my life, heart and soul | Svenja Kitschke

All my life, heart and soul | Svenja Kitschke

Innerlich leer und allein macht Ivy Urlaub. Empfänglich für Aufmerksamkeit und Zuneigung lernt sie hier Ben kennen. Das Leben scheint es gut mit ihnen zu meinen. Beide sind dankbar für den gegenseitigen Rückhalt und die Verstärkung im alltäglichen Chaos. Doch die familiären Umstände spitzen sich zu und beide fühlen sich ohnmächtig ausgeliefert, bis das Drama in einem Unfall endet.

Letzten Endes gibt es nur eine Person die Ivy geben kann was sie braucht. Sie selbst.

Eine Geschichte, vielmehr ein begleitender Prozess, so leer, so schmerzhaft, so erlösend und befreiend zugleich, wie das Leben es schreibt.

ISBN 978-3-944514-30-7 | Taschenbuch | 14,8 x 21 cm 
248 Seiten | 14,90 Euro | Roman | Kater Literaturverlag

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

Das MONTE-Buch | Torsten Eßer

Das MONTE-Buch | Torsten Eßer

Die Geschichte einer Viersener Institution und der Fußgängerzone von 1971-1996
Schüler und Karnevalisten, Asylbewerber und Protestler, alle haben den Monte geschätzt und genutzt. Von 1973-1996 stand dieser architektonisch einmalige „Diskutierhügel“ in der Viersener Fußgängerzone und stellte sowohl einen Kristallisationspunkt gesellschaftlicher Interessen als auch einen „Kampfplatz“ zwischen Jugendlichen und Anwohnern dar. Kleine Kinder benutzten ihn als Spielplatz, Johannes Rau und Helmut Kohl als „Bühne“ bzw. Kulisse.

Spirale des Grauens, Spirale der Freude
Von seiner Errichtung bis zu seinem Abriss aber war er ein Zankapfel der Viersener Politik und Bürger. Seine Geschichte wird in diesem reich mit Plänen, seltenen Fotos und Abbildungen bebilderten Buch erzählt. Sie lässt sich nicht ohne die Geschichte der Fußgängerzone verstehen, deren Bau ein lokalpolitisches Gerangel voraus ging. Interviews mit Zeitzeugen – Architekten, Politiker (Meies, Thönnessen etc.) – ergänzen den chronologisch aufgebauten Text.
Aber Geschichte bedeutet heute immer auch Geschichte von Menschen. Und darum erzählen im zweiten Teil des Buches die „Nutzer“ dieses Treffpunktes in der Viersener Innenstadt Anekdoten, Abenteuer und Dramen, die sie dort erlebt haben. Ein wichtiges Stück Viersener Stadtgeschichte wird so hautnah erlebbar.
Aber auch für die weitere Entwicklung der Fußgängerzone kann dieses Buch eine wichtige Lektüre sein, denn „nur wer die Vergangenheit kennt, kann […] die Zukunft gestalten!“, wusste schon August Bebel.

Der Autor, Torsten Eßer, hat die „wilden Jahre“ am „Monte“ selbst miterlebt. Er arbeitet als Journalist und Autor in Frechen/Köln.

ISBN 978-3-944514-29-1, 180 Seiten mit zahlreichen Fotos
225 x 190 mm, Hardcover/gebunden, 19,00 Euro (D), Kater Literaturverlag

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

Heinrich Mostertz

Heinrich Mostertz

Plaudereien in Dölker Plott | 1942 – 1966

Heinrich Mostertz hinterließ einen umfangreichen Nachlass, der seinesgleichen sucht und Beachtung verdient. Neben seinen vielen Afrika-Bildern finden sich Bilder mit Dülkener Motiven, die das alte Dülken wieder lebendig werden lassen.
Neben zahlreichen Werken schrieb er 1942 – 1966 zahlreiche Dülkener Erzählungen und Berichte in Mundart, die in diesem Werk zugänglich gemacht wurden, um sie zu erhalten und einen Einblick in diese Zeitperiode zu geben.

Irmgard Wilms (Hrsg.)
ISBN 978-3-944514-11-6, 15,00 Euro, 128 Seiten
Taschenbuch, 20 x 20 cm, Iris Kater Verlag

H-ausgeplaudert

H-ausgeplaudert

Kurzgeschichten zum Lesen und Vorlesen

Jahrelang suchten die Mitarbeiter und Ehrenamtler in zwei Seniorenheimen nach Kurzgeschichten, die sie ihren Bewohnern vorlesen konnten und die diese auch immer wieder nachlesen konnten. Der Markt gab nichts her, also gingen sie kurzerhand selbst ans Werk.
Mit „H-ausgeplaudert“ entstanden 30 Kurzgeschichten rund um das Leben. Die Palette reicht von eigenen Erlebnissen, über Erfahrungen mit diversen (Haus-)Tieren und frei erfundene Geschichten bis hin zu philosophisch angehauchten Betrachtungen.
Egal, ob zum Vorlesen im Seniorenheim, als Geschenk für die Großeltern oder zum selber Schmökern, in diesem Büchlein der sechs Autoren und Autorinnen findet jeder etwas. Untermalt werden die Erlebnisse von schwarz-weißen Aquarellzeichnungen und sind augenfreundlich im Großdruck zu lesen.

Herausgegeben vom Seniorenzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Viersen gGmbH
ISBN 978-3-940063-48-9

Ebook
7,95 Euro
100 Seiten

14,8 x 21 cm
KATER PR

Bewegte Zeit | Horst Meister

Bewegte Zeit


Gezeichnetes und Geschriebenes
aus den Tagebüchern 2010-2015 von
Horst Meister

Horst Meister
Maler, Bildhauer und Autor
zeichnet und beschreibt unsere
BEWEGTE ZEIT
in fünf Kapiteln:
• Kämpfen mit Stift und Feder
• Sich Widerstand leisten
• Bewegungen und Posen
• Tag- und Nachtträumer
• Meschuggene Typen.

„Solange du noch Zähne hast,
beiß zu!
Solange du noch Pläne hast,
gib keine Ruh!
Solange du noch Freunde hast,
bemale und bedichte sie.
Solange du noch Feinde hasst,
bekämpfe und vernichte sie.
Solange du noch lachen kannst,
mach was daraus.
Solange du noch weinen musst,
wein‘ zuhaus.
Solange du noch Hass empfindest,
such den Streit.
Solange du noch lieben kannst –
nutz deine Zeit.“

15,00 Euro, 168 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-944514-22-2, Kater Literaturverlag

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

 

Pressestimmen

Horst Meister, Viersener Maler, Bildhauer, Autor und (zusammen mit seiner Frau, der Schauspielerin Almut Grytzmann) ELSG-Mitglied der ersten Stunde, stellt in seinem neuen Buch zeitkritische, satirische und lyrische Zeichnungen und Texte aus seinen Tagebüchern 2010 bis 2015 vor. 
„Bewegte Zeit“ – das bedeutet für ihn: Bewegendes in Bewegung bringen, mit Bewegung gegen den Stillstand anlaufen, sich bewegen lassen und aus Liebe zu allem was lebt, mit der eigenen künstlerischen und persönlichen Vielfalt andere dazu zu bewegen, sich zu bewegen. Er beschreibt dabei (mit ca. 100 Zeichnungen und ca. 50 Texten und Lyrik) sehr unterschiedlich bewegende Themenbereiche: Kämpfen mit Stift und Feder. Widerstand leisten. Bewegungen und Posen. Tag- und Nachtträumer und: „Meschuggene Typen“; letztere entstammen vor allem aus seinen israelischen Tagebüchern – entstanden auf seinen Reisen.
Horst Meister, Jahrgang 1937, hat auch selbst eine ziemlich bewegte Biografi e. Vor allem sein künstlerischer und persönlicher Einsatz für ein gegenseitiges Wiederannähern der jüdisch und christlich-geprägten Kultur beeinfl usste einen Großteil seine Aktivitäten. 1997 war im Amandav-Wald Jerusalem seine 3,5 m hohe Bronzestatue „Ein Engel für Jerusalem“ als Hommage an Else Lasker-Schüler eingeweiht worden, bevor diese 10 Jahre später von dort für immer verschwand – mit offensichtlich tatkräftiger Nachhilfe von Metalldieben.“ … Elke Lasker-Schüler-Gesellschaft | II. Quartal 2016

Horst Meister kämpft mit Stift und Feder
Düsseldorf. Das Buch „Bewegte Zeit“ enthält Zeichnungen und Texte aus seinen Tagebüchern. Der Autor stellte es in der Jüdischen Gemeinde vor.
Von Klaus Sebastian

„Es sind bewegte Zeiten. Ich träume dann immer so schlecht.“ Das Tucholsky-Zitat lässt bereits die Stimmung erahnen, die in den Tagebuchnotizen in „Bewegte Zeit“ von Horst Meister den Ton angibt. Ähnlich wie der politisch engagierte Tucholsky hat Meister die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass man die Menschen auch mit den Mitteln der Kunst aufrütteln und sensibilisieren kann.
Als Autor, Karikaturist und Maler zeichnet er Wirklichkeit auf, hält uns den Spiegel vor die Nase, fragt nach unserem Standpunkt und kämpft mit Worten und Bildern gegen allzu menschliche Arroganz und Dummheit an.
„Solange du noch Zähne hast, beiß zu! Solange du noch Hass empfindest, such den Streit!“ Das erinnert tatsächlich an Tucholsky, der es vor fast einhundert Jahren ganz ähnlich formulierte: „Steh einmal auf! Schlag mit der Faust darein! Schlaf nicht nach vierzehn Tagen wieder ein!“ Wie Sisyphos führt Meister den Kampf gegen Bequemlichkeit, Passivität und Dummheit fort: „Wer auf einem Auge blind ist, hat alle Chancen, Karriere zu machen – wenn er am Ende auch noch das andere Auge dafür opfert.“
Seine karikaturhaften Zeichnungen entwickeln sich meist aus einer Linie heraus. Da wird ein Pinsel zur „Handwaffe“, und der Betrachter versteht, dass hier jemand mit Stift und Feder kämpft. Für Resignation oder Verbitterung scheint es im Werk von Meister keinen Platz zu geben. Wenn er ein Skelett beim Striptease zeichnet, blitzt sein Sinn für Humor auf. Die Liebe und der Humor glühen in diesen Arbeiten als ewige Hoffnungsschimmer weiter. 1969 lernte der Maler und Autor seine spätere Frau, die Schauspielerin und Diseuse Almut Grytzmann kennen. Das Künstlerehepaar ist seitdem unzertrennlich. Er führt bei ihren literarischen und kabarettistischen Chanson-Programmen Regie. Sie liest seine Texte mit viel Verständnis und Gefühl vor.
„Unwissenheit ist der Anfang aller Konflikte“, rezitiert Grytzmann. Womöglich ein Appell an das Bildungsministerium. Und Horst Meister (Jahrgang 1937) sitzt daneben und lauscht den Worten seiner Frau. Mit seinem weißen, wallenden Haar und dem langen Bart sieht er beinahe so aus, wie wir uns einen biblischen Propheten vorstellen. Ein Prophet, der jenen Zeitgenossen ins Gewissen reden möchte, die es sich in der Gegenwart zu bequem gemacht haben. Begleitet wird der fein inszenierte Abend vom Pianisten Olexandr Moyerer, der die nachdenklich stimmenden Zeichnungen mit Kompositionen untermalt. Bedauerlich nur, dass im Haus der Jüdischen Gemeinde Plätze unbesetzt geblieben sind. Zur Sicherheit verzichte man auf öffentliche Ankündigungen. Auch dies ein Anzeichen für „bewegte Zeiten“.

Info Horst Meister: „Bewegte Zeit“, Iris-Kater-Verlag, 168 Seiten, 15 Euro.
Quelle: RP“

Mein Gewicht bestimme ich! |  Marianne Förster

Mein Gewicht bestimme ich! |  Marianne Förster

Mopsfidel, schlank und gesund durchs Leben
Gewürzt mit heiteren Drumherum-Geschichten

Früher war ich dick und krank – jetzt mopsfidel, gesund und schlank.“
Unter diesem Leitsatz zeigt die bekannte Autorin Marianne Förster in ihrem neuen Buch ihre persönliche, andere Möglichkeit zur Gewichtsreduzierung auf.

Statt einfach übliche Diätpläne oder allseits bekannte Kochrezepte zu wiederholen, nimmt Marianne Förster den Leser mit auf eine äußerst interessante Reise.
Voller Humor, aber auch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit, beschreibt sie für jedermann nachvollziehbar ihren erfolgreichen Weg zu einem jetzt mopsfidelen, gesunden und schlanken Leben.
„Gewusst wie“ lautet dabei ihre Devise und sie zeigt eindrucksvoll auf, dass für eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung die vielfach angepriesenen und teuren vermeintlichen Wundermittel absolut entbehrlich sind.

9,90 €, ISBN 978-3-944514-26-0, 80 Seiten, Taschenbuch, Kater Literaturverlag, www.marianne-foerster.de

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

 

Pressestimmen

„Marianne Förster nimmt den Leser mit auf eine äußerst interessante und nicht minder amüsante Reise. Die begeisterte Hobbyköchin verrät in ihrem neuen Buch ihr ganz persönliches Geheimnis vom ‚Fett-weg-Tag‘, sie beschreibt aber auch herzerfrischend wie Seelentröster aus purer Schokolade zu Frohmachern werden – ganz ohne Reue.“ … Neuss-Grevenbroicher Zeitung

Das tote Kind | Henriette Wesselny

Das tote Kind | Henriette Wesselny

Im Nachlass ihrer verstorbenen Mutter stoßen zwei Schwestern auf ein von ihr verfasstes Manuskript: „Das tote Kind“.
In der Geschichte des toten Kindes finden sie erstaunliche Parallelen zu ihrem Leben und decken ein gut gehütetes Geheimnis ihrer Mutter auf, das sie in ihren Grundfesten erschüttert.

16,95 Euro, 404 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-944514-25-3, Kater Literaturverlag

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

Länder, Leute, Perspektiven | Dr. Jürgen Vieten

LÄNDER, LEUTE, PERSPEKTIVEN | Dr. Jürgen Vieten

Zukunft inbegriffen ・ Teil II

„Der Mensch ist nicht für die Globalisierung da, sondern die Globalisierung für den Menschen.“

Seine Neugier und sein Reisefieber führten Jürgen Vieten bisher in 50 Länder, mit denen er sich teilweise intensiv auseinandersetzte. Nachdem er uns im ersten Buch „Zukunft inbegriffen“ bereits über zehn Länder berichtete, setzt er sich in diesem Buch mit weiteren acht auseinander (Brasilien, Niederlande, Kuba, Russland, Spanien, Österreich, Indien, Südafrika).

Gemeinsam ist allen diesen Ländern, dass sie Vieten besonders faszinieren. In einer ungewöhnlichen Mischung aus Erlebnissen, Psychologie, Politik, Gesellschaft inkl. Promi-Kontakten, Geschichte, Kultur, Sport, Essen und Trinken, Wirtschaft, gewürzt mit persönlichen Kontakten und Selbstironie, analysiert er Stärken und Schwächen, legt das Land sozusagen auf seine „Couch“. Dabei werden wir weder belehrt noch durch Superlative manipuliert. Jürgen Vieten lässt uns Raum, eigene Erfahrungen zu vergleichen und zu integrieren.

12,90 €, 192 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-944514-24-6, Kater Literaturverlag 

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

Nicht schießen, den fangen wir so | Uwe Hans

Nicht schießen, den fangen wir so | Uwe Hans

Im Laufe meiner Dienstzeit nahm ich am Rande des Dienstgeschehens Dinge wahr, die letztlich darin mündeten, sie aufzuschreiben und im Freundeskreis wiederzugeben. Darum entsprechen viele der Geschichten und Gedichte der Wahrheit und bereiteten meinen Bekannten und Freunden viel Freude.
Auch im Urlaub ließ sich so einiges sammeln und festhalten. Die Idee, diese „Poems“ einmal einem breiten Publikum vorzustellen, kam erst dann, als mich Freunde dazu animierten, weil sie selbst davon begeistert waren. Aus dem reichhaltigen Fundus meiner Gedichte sortierte ich die gelungensten heraus und ließ eigene Aquarelle mit einfließen, um so eine persönliche Note zu dokumentieren.
Ich bin davon überzeugt, dass diese Gedichte etwas für Jung und Alt darstellen und zum Verschenken geradezu ideal sind.

ISBN 978-3-944514-13-0, 12,90 €, 44 Seiten
Taschenbuch, vollfarbig, Kater Literaturverlag

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.

  

 

Napoleon in Dülken | André Schmitz

Napoleon in Dülken
Nachtwächtergeschichten von André Schmitz

André Schmitz ist Mitglied in der großen Dülkener Karnevalsgesellschaft Orpheum und als Autor der „Aat Dölker Stökskes“ am Niederrhein bekannt. Der Polizeihauptkommissar interessiert sich sehr für die Geschichte und die Geschichten rund um seine Heimatstadt.
Seit 2009 erzählt er viele dieser historischen Fakten, aber auch Anekdoten als Dülkener Nachtwächter auf seinen Runden durch die mittelalterlichen Gassen der Stadt.
Für alle kleinen und großen, jungen und alten Leute erdachte er neue Nachtwächtergeschichten, die von Gertrud Bohnen in Mundart gesetzt wurden.

Illustrationen | Henriette Janssen-Klaar
ISBN: 978-3-944514-10-9, Taschenbuch, 128 Seiten
Zahlreiche Illustrationen mit Dülkener Motiven, 20 x 20 cm
15,00 Euro, Kater Literaturverlag

Diesen Titel bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei uns bestellen.