News

Neues Material für die KiTas in Viersen und Dülken

Es war das dreizehnte Paket der diesjährigen Frühjahrsspendenaktion des Vereins Child’s Horizon e. V. mit der Iris Kater Verlag & Medien GmbH, der LVM Agentur Sven Engelbergs und der Sparda-Bank, aber es bringt kein Unglück – ganz im Gegenteil, neue Spiele und frischer Lesestoff werden jetzt die Gruppen in der KiTa am Steinkreis ebenso unterstützen wie die Dülkener Villa Regenbogen.

Viersen – Wohlfühlen sollen sich die Kinder, die die Integrative KiTa am Steinkreis besuchen, und natürlich sollen die Spielemöglichkeiten passen. Je nach Alter bietet die KiTa, die bereits als Bewegungskindergarten ausgezeichnet wurde, unterschiedliche Betreuungsmöglichkeiten an, längst sind die Kinder durchaus jünger als drei Jahren, wenn sie die KiTa besuchen.

Umso facettenreicher müssen die Angebote sein. Hier wird dann immer wieder der Förderverein tätig, mit dem Ausrichten von Veranstaltungen für Kinder, Eltern und die im Kindergarten tätigen Kräfte in kultureller, organisatorischer oder materieller Weise ebenso wie bei der Anschaffung von Spielgeräten und Materialien. Neues Material von dem Verein Child’s Horizon e. V. gab es daher in der vergangenen Woche durch die Spendenaktion dreier Viersener Firmen. Die Iris Kater Verlag & Medien GmbH, die Sparda-Bank und die LVM Agentur Sven Engelbergs kamen als Sponsoren zusammen und unterstützen alleine in diesem Frühjahr rund zwanzig Einrichtungen mit neuen Spielen und Büchern – eine davon ist die KiTa am Steinkreis, für die der Förderverein die neuen Materialien entgegen nahm.

Fürs Foto wurde ein kleiner Teil der Spendenpakete aufgebaut, den der engagierte Förderverein, vertreten durch die 1. Vorsitzende, Stefanie Esser, und die 2. Vorsitzende, Sonja Michiels, entgegennahm. Diese Materialien und alle anderen, die noch in den Paketen warteten, werden bereits fleißig bespielt. Foto: privat

Nur einen Tag später eine weitere Übergabe – dieses Mal in Dülken. Seit 1947 ist der Evangelische Kindergarten ein fester Bestandteil der Dülkener Kirchengemeinde. Seit 1972 dürfen sich die Kinder in der Evangelischen integrativen Tageseinrichtung für Kinder „Villa Regenbogen“ wohlfühlen. Der Name steht damals wie heute für ein Hoffnungszeichen, denn die biblische Geschichte von Noah und der Arche erzählt eindrucksvoll, wie Gott nach der großen Flut einen Regenbogen in die Wolken gesetzt hat. Ähnlich einer Sinnflut kam dem Kindergarten ein Brand gleich, der 1999 die Einrichtung über Nacht völlig zerstörte. Seit 2002 nun bietet die neue Einrichtung mit großzügigen Räumen alles was das Kinderherz begehrt.

Dabei ist der Regenbogen Programm, denn „als Naturerscheinung erinnert uns daran, dass das weiße Licht sich in viele unterschiedliche Farben verwandelt. Alle Farben haben in diesem Regenbogen Platz, so wie alle Menschen ihren Platz bei Gott haben. Für uns bedeutet dies, dass wir im Umgang mit den einzelnen Kindern eine Fülle unterschiedlicher Gaben und Fähigkeiten entdecken, wahrnehmen und fördern. Wir möchten sie in ihrer Persönlichkeit, Individualität und auch Stärken und Schwächen so annehmen, wie sie sind.“ Ein wichtiges Ziel, welches Unterstützung verdient und weshalb der Kindergarten zu den unterstützten Einrichtungen des Vereins Child’s Horizon e. V. in diesem Frühjahr ist. (cs/rheinischer-spiegel.de)

Für die Gruppen und das nächste Kindergartenfest gab es ebenfalls für die Evangelische integrative Tageseinrichtung für Kinder „Villa Regenbogen“ in Dülken eine Unterstützung. Die Kinder nahmen sie gerne mit Gisela Stöcker (Leitung) und Kindergärtnerin Steffi Klinkhamels entgegen. Foto: privat
Kommentare deaktiviert für Neues Material für die KiTas in Viersen und Dülken